Suche

Web

HEIDI

HEIDI-Katalogssuche
(einfache Suche)

HeidICON

HeidICON-Suche
(Freitext im Pool "Europ. KG")
 

Person

LSF-Suche
(Personen: NUR Nachname)
 

Kurse

LSF-Suche
(Kurse: Titel)
 
 
Veranstaltungen

Mo, 16.10.2017

18:15 Uhr

Semestereröffnung mit Promotionsfeier Wintersemester 2017/18

Timo Hagen M.A., Universität Heidelberg

Do, 26.10.2017

18:30 Uhr

Eröffnung der Ausstellung im Universitätsmuseum „Film Plakat Kunst. Dietrich Lehmann und der Heidelberger Filmclub der 50er Jahre”

Lea Cloos, B.A., Laura Rehme, B.A., Institut für Europäische Kunstgeschichte

Do, 09.11.2017

13:00 Uhr

Heidelberg eine Kinohauptstadt?

Lea Cloos, B.A., Institut für Europäische Kunstgeschichte

Alle Termine & Veranstaltungen

Institut für Europäische Kunstgeschichte (IEK)

Institutssprecher

Prof. Dr. Matthias Untermann

Adresse

Seminarstraße 4
69117 Heidelberg
Anfahrt

Kontakt

Tel.: +49 (0) 6221 / 54 - 2423

 

 

Zentrum für Europäische Geschichts- und Kulturwissenschaften

Herzlich Willkommen

Anmeldung | Exkursion nach Thüringen und Sachsen, 1.-4.11.2017

Die LSF-Anmeldung für die viertägige Exkursion „Reformarchitektur bis Bauhaus – Rundreise in Thüringen und Sachsen“ (1.–4.11.2017) von Prof. Dr. Keazor und Dr. Vinzenz ist ab sofort bis Ende August möglich. Bitte beachten Sie hierzu die Informationen in LSF (ab 26.7. verfügbar)!

13. Juli 2017 | ELAN-Gastvortrag von Prof. Dr. Anne Eusterschulte

13. Juli 2017 | Prof. Dr. Anne Eusterschulte: Orpheus und Dionysos. Nachklänge antiker Mythographie im Werk von Cy Twombly Orpheus und Dionysos. Nachklänge antiker Mythographie im Werk von Cy Twombly

Prof. Dr. Anne Eusterschulte,
Freie Universität Berlin

Donnerstag, 13. Juli 2017, 18 Uhr c.t.
Institut für Europäische Kunstgeschichte
Graimberg-Raum (001)

Download: Poster

Presse | Blek vs. Banksy

ARTMAPP – Das Kunstmagazin für Entdecker, Juli – Oktober 2017. Die Schablonentechnik wurde laut "Graffiti-Lexikon" Anfang der 1980er-Jahre von Blek le Rat für die Street-Art entdeckt. Der "Father of Stencil Graffiti" sei bekannt dafür, dass Banksy seinen Stil "stahl". Ulrich Blanché hinterfragt diese Geschichte. [Artikel]

Institutsbibliothek | Neue Öffnungszeiten ab 30. Juli 2017

Bitte beachten Sie die neuen Öffnungszeiten ab dem 30. Juli 2017:

Vorlesungszeit Mo – Fr 9:00 – 19:00
Vorlesungsfreie Zeit Mo – Fr 10:00 – 16:00

Beachten Sie weiterhin, dass die Institutsbibliothek wegen Stellrevision
im folgenden Zeitraum geschlossen bleibt:

11. – 15. September 2017

Presse | Interview mit Ulrich Blanché

29. April 2017 | I support Street Art: Meeting Point – Ulrich BlanchéI support Street Art, 29.04.2017. Interview auf Englisch des internationalen Street Art Blogs "I support Street Art" mit Dr. Ulrich Blanché über Street Art heute. [Artikel]

 

 

Presse | Auf der Fährte der Fälscher

SWR, 05.05.2017. Sie sind Künstler, aber auch Kriminelle. Wolfgang Beltracchi ist der wohl bekannteste seiner Zunft. Er steht in einer langen Tradition von Kunstfälschern, die bis nach Rheinland-Pfalz reicht. So wurde die Anfangszeit des Arp-Museums in Remagen von einem handfesten Fälschungsskandal überschattet. Kunsthistoriker Henry Keazor kennt sie nahezu alle und weiß, was Fälscher zum Fälschen treibt. [Artikel] | [Video]

Presse | "FAKE – Fälschungen, wie sie im Buche stehen"

Presse | Musikvideos und Musik-Apps

Wenn Musiker mit Apps experimentieren
Deutschlandradio Kultur, 02.01.2017. Musikhören auf dem Smartphone ist heute Standard. Aber Musik-Apps, die als eigenes Format funktionieren, sind noch immer selten. Nur wenige Musiker probieren das aus wie Brian Eno, der jetzt seine dritte App "Reflection" veröffentlicht hat. Sie wirkt nur auf den ersten Blick etwas altmodisch. Mit einem Interview mit Prof. Dr. Henry Keazor über die Entwicklung von Musikvideos und Musik-Apps. [Podcast]

"Das Musikvideo kommt zurück"
Deutschlandradio Kultur, 27.12.2016. Mehr als einmal wurden Musikvideos totgesagt. Doch der Kunstwissenschaftler Henry Keazor glaubt, dass sie künftig wieder eine größere Rolle bei der Vermarktung von Musik spielen werden. Im Interview erklärt er, warum. [Podcast]

Presse | Banksy: Urban Art in a Material World

09. Dezember 2016 | Street Art NYC: Ulrich Blanché on Banksy: Urban Art in a Material WorldStreet Art NYC, 09.12.2017. Lois Stavsky von der einflussreichen Street-Art-Webseite Street Art NYC interviewte Ulrich Blanché von der Heidelberger Kunstgeschichte zur Übersetzung seiner Dissertation zu Banksy und Damien Hirst. [Artikel]

 

 

 

Fotogalerie | 120 Jahre Europäische Kunstgeschichte

21. Oktober 2016 | 120 Jahre Europäische Kunstgeschichte Am 21. Oktober 2016 feierte das Institut für Europäische Kunstgeschichte sein 120jähriges Bestehen. Viele Gäste nutzten die Gelegenheit um während der Vorträge über die spannende Historie der Heidelberger Kunstgeschichte zu erfahren oder mit ehemaligen DozentInnen und KommilitonInnen in Erinnerungen zu schwelgen.

Fotogalerie

Nachruf | Peter Anselm Riedl (1930 – 2016)

Das Institut für Europäische Kunstgeschichte trauert um Prof. Dr. Peter Anselm Riedl. Er übernahm 1969 den Lehrstuhl für Neuere und Neueste Kunstgeschichte am damaligen Kunsthistorischen Institut und wurde 1998 emeritiert. Sein über die Emeritierung hinaus reichendes Engagement für seine Schülerinnen und Schüler sowie sein Interesse an den Geschicken des Instituts werden uns fehlen. Bis heute ist das Erscheinungsbild des Instituts für Europäische Kunstgeschichte auch seiner Voraussicht zu verdanken. [zum Nachruf]

Neueste Publikationen


Franziska Koch: Die „chinesische Avangarde“ und das Dispositiv der Ausstellung. Konstruktionen chinesischer Gegenwartskunst im Spannungsfeld der Globalisierung

Franziska Koch
Die „chinesische Avantgarde“ und das Dispositiv der Ausstellung. Konstruktionen chinesischer Gegenwartskunst im Spannungsfeld der Globalisierung

Seit den 1990ern ist die Rezeption chinesischer Gegenwartskunst im Medium der Ausstellung stark gestiegen. Ausstellungen prägten das Etikett »chinesische Avantgarde« und ermöglichten eine neue, globale Dimension von Wechselwirkungen mit der Kunstproduktion in China.
In transkultureller Perspektive beantwortet Franziska Koch die Frage nach der Verfasstheit dieser Kunst mit Blick auf das mediale Dispositiv der Ausstellung, in dem sich sowohl Chinas Kunstbilder wie auch verbundene Chinabilder zeigen bzw. gezeigt werden. Sie untersucht kritisch und diachron 20 Großausstellungen im Westen, ihr Verhältnis zur Entwicklung in China und synchron die damit verbundenen kanonisierenden Agenten, Institutionen und Diskurse.
[weitere Informationen]

 




Liebfrauen in Trier

Ines Käflein, Jochen Staebel, Matthias Untermann (Hrsg.)
Im Schnittpunkt der Kulturen. Architektur und ihre Ausstattung auf der Iberischen Halbinsel im 6.-10./11. Jahrhundert

Unter Berücksichtigung neuer Forschungserkenntnisse und Perspektiven diskutierte eine internationale Tagung  2009 in Heidelberg frühmittelalterliche Monumente, die zwischen dem 6. und dem 11. Jahrhundert auf der iberischen Halbinsel erbaut wurden. Die in diesem Sammelband publizierten Beiträge widmen sich dabei u.a. den Brüchen und Kontinuitäten in der frühmittelalterlichen Baukultur, der Abkehr von antiken Normen in Architektur und Bildkünsten in der westgotischen Kunst des 7. Jahrhunderts sowie der arabischen kulturellen Infiltration und deren Auswirkungen auf die traditionelle Bauweise dieser Epoche. Darüber hinaus wird der Frage nachgegangen, ob neue Befunde es ermöglichen, eine Kontinuität zwischen westgotischer, mozarabischer und asturischer Baukunst und ihrer Austattung präziser zu beschreiben.
[weitere Informationen]

 


Cover Klosterlexikon Band-3

Jürgen Keddigkeit, Matthias Untermann, Hans Ammerich, Pia Heberer, Charlotte Lagemann (Hrsg.)
Pfälzisches Klosterlexikon. Handbuch der pfälzischen Klöster, Stifte und Kommenden. Band 3 M – R
[weitere Informationen]

 

 




Liebfrauen in Trier

Andreas Tacke, Stefan Heinz (Hrsg.)
Liebfrauen in Trier. Architektur und Ausstattung von der Gotik bis zur Gegenwart

mit Beiträgen von Jochen Staebel und Liane Wilhelmus
[weitere Informationen]

 

 




Banksy – Urban Art in a Material World

Ulrich Blanché
Banksy – Urban Art in a Material World
[weitere Informationen]

 

 

 

 




Kanon Kunstgeschichte

Kristin Marek, Martin Schulz (Hrsg.)
Kanon Kunstgeschichte, 4 Bände

mit Beiträgen der gegenwärtigen und ehemaligen Heidelberger Lehrenden David Ganz, Michael Hesse, Henry Keazor, Cornelia Logemann, Monica Juneja, Ulrich Rehm, Raphael Rosenberg, Gerald Schröder, Martin Schulz, Nicola Suthor, Melanie Trede

[weitere Informationen]

 




Cover Taeuschend-echt

Henry Keazor
Täuschend echt! Eine Geschichte der Kunstfälschung
[weitere Informationen]

 

 

 

 




Die Klöster der Franziskaner im Mittelalter. Räume, Nutzungen, Symbolik

Hrsg. v. Gert Melville, Leonie Silberer, Bernd Schmies
Die Klöster der Franziskaner im Mittelalter. Räume, Nutzungen, Symbolik
[weitere Informationen]

 

 

 




Hrsg. v. Meier, Thomas / Ott, Michael R. / Sauer, Rebecca: Materiale TextkulturenHrsg. v. Meier, Thomas / Ott, Michael R. / Sauer, Rebecca
Materiale Textkulturen
Mit Beiträgen von Tobias Frese, Kristina Krüger, Wilfried E. Keil (Teilprojekt A05 "Schrift und Schriftzeichen am und im mittelalterlichen Kunstwerk") und Jakub Šimek (Teilprojekt B06 "Der Welsche Gast des Thomasin von Zerklaere")
[weitere Informationen] [Open Access]

 


Henry Keazor (Hrsg.): Genialer Schrott

Henry Keazor, Dominik Schmitt, Nils Daniel Peiler (Hrsg.)
Genialer Schrott: interdisziplinäre Studien zur Industriekultur
[weitere Informationen] [e-book]

 

 


Michael Hoff: Andacht und Identität

Michael Hoff
Andacht und Identität. Zur Darstellung Christi in der Malerei der Florentiner Frührenaissance
[weitere Informationen]

 

 


Cover Klosterlexikon Band-2Jürgen Keddigkeit, Matthias Untermann, Hans Ammerich, Pia Heberer, Charlotte Lagemann (Hrsg.)
Pfälzisches Klosterlexikon. Handbuch der pfälzischen Klöster, Stifte und Kommenden. Band 2 H – L
[weitere Informationen]

 

 

Weitere neue Publikationen finden Sie unter Forschung.

 

Seitenbearbeiter: Webadministrator
Letzte Änderung: 25.07.2017
zum Seitenanfang/up